Über uns

Die Firma IsoteQ stellt seit 1986 die Bauelemente aus Polystyrol her. Aus der Produktion in Belgien werden mittlerweile 20 Länder mit den IsoteQ Bauelementen beliefert.

Grundinhaltsstoff ist das Neopor®: die innovative Weiterentwicklung des Dämmklassikers Styropor®.

Die Bauelemente sind von der deutsche Passivhaus Institut zertifiziert.


Wie wir wissen, steigen weltweit die Energiekosten.

Um diese Energiekosten deutlich zu reduzieren und unser Klima zu schützen, ist es logisch, dass wir mit dem Problem des Heizens beginnen müssen.

Betrachtet man den Energieverbrauch eines durchschnittlichen Einfamilienhauses, so wird schnell klar, dass ein Großteil der Energie als Wärmeverlust über Außenwand, Fenster, oberste Geschoss- und Kellerdecke unnötig verloren geht. Besonders Gebäude, welche vor 20-60 Jahren gebaut wurden. Ein entsprechendes Einfamilienhaus verbraucht durchschnittlich 220 kWh pro Quadratmeter und Jahr (22 Liter Öl/m2a).

Zum Vergleich: Heutige Passivhäuser benötigen weniger als 15 kWh/m2a!
 
Es ist wichtig, dass die Bauindustrie einen Anschauungswechsel braucht; durch die Wahl von energiesparenden, umweltfreundlichen Baumaterialien und Anwendung von regenerativen Energiequellen.
Es gibt viele Wege, das Klima zu schützen: Eine gute Wärmedämmung, Heizung, Kälte-und Klimaanlagen, Wohnraumlüftung gehört zu einem der effektivsten.

In den entwickelten Ländern wird vermehrt Polystyrol bei Massivbauweise eingesetzt. Mit der Verwendung des IsoteQ®-Systems unterstützen wir eine ökologische, umweltfreundliche und ressourcenschonende Politik.